Altersklassen starten in die Winterrunde

Damen 50 des MTV
Jever in der Nordliga vertreten, Damen 30 des Vereins mit zwei Teams in der Verbandsliga.
FRIESLAND/WITTMUND/WILHELMSHAVEN/SV – Zwölf Tennisvereine der erweiterten Region Jade-Weser-Hunte beteiligen sich mit insgesamt 25 Mannschaften an der Winterrunde der Altersklassen. Diese starten in der Regionalliga Nord-Ost, der Nordliga, der Landesliga, der Verbandsliga, der Verbandsklasse, der Bezirksliga und der Bezirksklasse. Dadurch wird einmal mehr der hohe sportliche Stellenwert des Tennissports dokumentiert.
Herren 30, Regionalliga Nord-Ost: Gelingt dem SC BG Wilhelmshaven die Titelverteidigung in der höchsten Spielklasse unterhalb der Bundesligen? Vier Gegner aus der vergangenen Winterrunde sind wieder am Start: TC Alsterquelle, THC Ahrensburg. Victoria Hamburg und der Uhlenhorster HC. Für die Absteiger DT Hameln und SV Blankenese rückten der Schenefelder TC und der TC BW Lingen auf. Die Jadestädter starten am Sonnabend, 2. November, bei Victoria Hamburg in die neue Saison.
Verbandsklasse: Der SC BG Wilhelmshaven II wurde in diese Spielklasse eingereiht. Gegner sind der TC Falkenberg II, der OTeV Oldenburg II, der
TV Langförden, der Schneverdinger TC, Post SV Stade und der TV Winsen/Luhe. Am ersten Spieltag bleibt die SC-Reserve spielfrei. Sie spielt erstmals am Sonntag, 3. November, in Langförden.
Bezirksklasse: Die JTG Wilhelmshaven hat nach dem Verbandsklassenabstieg nur noch ein Team für die Bezirksklasse gemeldet. Das erste Spiel findet bereits am Sonnabend, 26. Oktober, bei der TG Wiesmoor statt. TC BW Papenburg II, TV Saterland und der SV Brake werden bis zum Sonntag, 24. November, die weiteren Gegner sein.
Herren 40, Verbandsklasse: Aus acht Teams besteht die Staffel, in der der Wilhelmshavener THC spielt. Erster Auswärtsgegner ist der TC SW Papenburg. Die weiteren Teams sind der Essener TV, der Bremer TV, der Oldenburger TB, der TC Oyten, der SV BW Galgenmoor und der Bremer HC II.
Bezirksliga: Der TV Varel startet erneut in dieser Leistungsklasse. Aufgestiegen ist der VfL Mullberg. Er trifft auf den TV Lohne, den SV Strücklingen, den TV Vechta, den TC Oldenburg-Süd und den OTeV Oldenburg II.
Bezirksklasse: Die JTG Wilhelmshaven, der TV Varel II, der FCN Hooksiel und der TV Friedeburg spielen aus dem Nahbereich in dieser Klasse. Der TSV Friesenstolz Riepe und der Post SV Leer vervollständigen die Staffel. Der TC Esens hat seinen Start zurückgezogen.
Herren 50, Nordliga: Der
VfL Wilhelmshaven und der TC Schwülper stiegen aus der Oberliga auf. Sie eröffnen die Winterrunde am 2. November mit dem Aufsteigerduell. Weiter treffen sie auf den TC BW Delmenhorst, TV Bad Bramstedt, TC Wedel und SC Victo-
ria Hamburg.
Verbandsklasse: Der TC Esens startet gegen den Auricher TC in die Saison. Weitere Gegner sind der SV Vorwärts Nordhorn, der SV Strücklingen, der TC RW Neuenhaus und der TV GW Lingen.
Bezirksliga: Der TV Varel hat sechs Begegnungen auszutragen, und zwar gegen TV Lohne, SV Cappeln, TV Visbek, TC Ems Leer, TV Bösel und Ahlhorner SV.
Damen 30, Landesliga: Der TV Varel hat wiederum für diese Spielklasse gemeldet. Gegner sind in der kommenden Winterrunde der Bremer TC, der TC Cuxhaven, der Delmenhorster TC, der Barrier TC und der BV Kneheim.
Verbandsliga: Der MTV Jever ist erstmals mit zwei Teams vertreten, die direkt gegeneinander antreten müssen. Zudem hat der WTHC gemeldet. Vervollständigt wird die Liga durch den TC Oldenburg-Süd, den SV Sparta Werl-
te und den TV Hasbergen.
Damen 40, Verbandsliga:
Auch in dieser Altersklasse stellt der TV Varel das klassenhöchste friesländische Team. TC BW Delmenhorst II, TV Süd Bremen, Ganderkeseer TV, TSV Heiligenrode, Barrier TC und der OTeV Oldenburg II werden die Gegner sein.
Damen 50, Nordliga: Der MTV Jever trifft in der neuen Saison auf den TC GW Rotenburg, den OTeV Oldenburg, den Barrier TC und den TV Springe

Zurück