Drei dritte Plätze in Barßel

Bei dem gut besuchten Jugendturnier in Barßel erreichten die Nachwuchsspieler des MTV Jever drei dritte Plätze: Julian und Cedric Meißner erreichten in den Jungenklasse beide das Halbfinale. Kristin Bienert stieß ebenfalls in das Halbfinale der Schülerinnen A Klasse vor. Jungenklasse:
Julian und Cedric gewannen in der Vorrunde ihre Gruppenspiele souverän mit jeweils 3:0 Siegen. In der Hauptrunde kam Julian über Siege gegen Erwin Winter -STV Barßel- (3:0) und in einem spannenden Spiel gegen Christian Mesler (3:2) in das Halbfinale. Hier musste er sich gegen Verbandsligaspieler und späteren Gesamtsieger Tobias Steinbrenner (TV Hude) mit 1:3 beugen. Cedric erreichte das Halbfinale über Siege gegen Moritz Schewe (Delmenhorster TB) mit 3:0 und Jan-Philipp Berger (Oldenburer TB) mit 3:1. Im Einzug in das Endspiel verlor Cedric dann gegen Jan Eckholt (SV Molbergen) mit 0:3 Sätzenl. Für Julian und Cedric ein überzeugende Leistung. Schülerinnen A
Kristin gewann in ihrer Gruppe mit 3:0 den Gruppensieg. In der Hauptrunde setzte sie sich im Viertelfinale gegen Anna Siekmann (STV Barßel) mit 3:2 durch. Im Halbfinale musste Kristin Sinja Kamen (Hundsmühler TV)zum 3:1 Sieg gratulieren. Franziska Gerdes war an diesem Tag nicht so gut drauf. Hier stand der olympische Gedanke im Vordergund. Schülerinnen B
Lina Erdin, Ida Janssen und Sarah Hoin sammelten am Samstag Turniererfahrung und unterstützten als Fans dafür Julian und Cedric bei ihren Spielen. Lina qualifiziert sich aufgrund ihres zweiten Platzes in der Gruppe für die Hauptrunde. Musste dann hier jedoch im Viertelfianale gegen die spätere Gesamtsiegerin Maira Janssen antreten. Lina verlor mit 0:3 Sätzen. Ida hatte etwas Pech und wurde in ihrer Gruppe mit 2:2 Spielen nur aufgrund ihres schlechteren Satzverhältnisses Vierte. Schüler C:
Tim Bohnen wurde in seiner Gruppe mit 3:0 Siegen Erster. In der Hauptrunde hatte er Lospech und musste nach gewonnenen Achtelfinalsieg gegen Fynn-Luca Hollander (STV Barßel) in Höhe von 3:2 im Viertelfinale gegen Filip Radu antreten. Hier unterlag Tim mit 0:3 Sätzen.

Zurück