Elsflether TB ist eine Nummer zu groß

JEVER/JW – U?ber zwei geschenkte Punkte haben sich die Volleyballerinen des MTV Jever am Wochenende freuen ko?nnen. Das geplante erste Spiel des Tages gegen die Damen der SF Wu?sting-Altmoorhausen wurde nicht angepfiffen, da der Gegner keine Mannschaft stellen konnte und lediglich das Schiedsgericht anreiste. Die Partie wurde demnach mit 3:0-Sa?tzen fu?r die Jeveranerinnen gewertet. In der anschließenden Begegnung gegen die Tabellenzweiten aus Elsfleth gab es eine klare 0:3-Niederlage.
Nur in wenigen Phasen des Spieles zeigten die Damen aus der Marienstadt wozu sie spielerisch fa?hig sind. Zu viele, ungewohnte Schwa?chen in der Ballannahme und oftmals ungenaues Zuspiel ließen kein
druckvolles Angriffsspiel zu. Das nutzten die Ga?ste aus Elsfleth konsequent aus. Sie bauten ihr Spiel ruhig auf und erspielten sich in allen drei Sa?tzen schnell einen Vorsprung. Christina Harms punktete u?ber die Mitte mit guten Angriffsba?llen sowie Blocks gegen die Angreiferinnen der Ga?ste und auch Katharina Klarmann hatte gute Aktionen in Abwehr und Angriff. Doch das war zu wenig, um den Elsflether TB an diesem Tag zu besiegen. Die drei gespielten Sa?tze wurden mit 15:25-, 17:25und 15:25-Punkten verloren.
Fu?r den MTV Jever spielten: Christine Harms, Tanja Mu?ller, Sylvia Osterkamp, Laura Mielke, Maren Bugdahn, Britta Stu?rmer, Katharina Klarmann und Do?rthe Gerken.

Zurück