Entscheidungen um Abstieg stehen noch an

FRIESLAND/SV – Die „gleitende Skala“ bereitet den Handballteams HSG Neuenburg/Bockhorn I in der Landesliga der Männer und der HG Jever/ Schortens II in der Weser-EmsLiga noch schlaflose Nächte, denn der vermehrte Abstieg aus der Oberliga Nordsee könnte doch noch Auswirkungen haben. Die letzte Entscheidung fällt am Pfingstsonnabend im Aufstiegsspiel zur Handball-Verbandsliga zwischen dem SV Beckdorf II und dem FC Schüttorf.
Aktuell steht fest, dass aus der Nordseeliga Männer der VfL Edewecht, der VfL Fredenbeck II und der ATSV Haben-
hausen II absteigen. Aus der Verbandsliga steigen nur zwei Teams (SG Neuenhaus-Uelsen und TvdH Oldenburg) auf, sodass es vier Verbandsliga-Absteiger geben wird (HSG Wilhelmshaven, TSV Daverden, TSV Morsum, TS Hoykenkamp).
Die HSG Neuenburg/Bockhorn muss die Landesliga verlassen, wenn dem Vizemeister FC Schüttorf in den Aufstiegsspielen gegen den Bremer Landesliga-Vertreter SV Beckdorf II der Sprung in die Verbandsliga nicht gelingt. Das zweite Aufstiegsspiel ist für Pfingstsonnabend terminiert. Müssen die Südfriesländer die Landesliga verlassen, steigt die HG Jever/ Schortens II doch noch als vierter Absteiger aus der Weser-Ems-Liga, Staffel Nord, ab. Bislang steigen die HSG Harpstedt-Wildeshausen, der TuS Holthusen und der VfL Bad Zwischenahn ab. Neu in der Weser-Ems-Liga, Staffel Nord, sind in der nächsten Serie die Aufsteiger OHV Aurich II, TV Neerstedt II und VfL Oldenburg, sowie der Landesliga-Absteiger TSV Ganderkesee.
Problemlos ist die Staffelbildung bei den Damen. Anstelle des Landesliga-Vizemeisters HG Jever/Schortens steigt neben dem Elsflether TB die HSG Grüppenbühren-Bookholzberg in die Oberliga auf. Die HSG Neuenburg/Bockhorn steigt in die Weser-EmsLiga ab. Dafür steigt die SG Friedrichsfehn/Petersfehn als Weser-Ems-Liga-Staffelsieger auf. Vizemeister Wilhelmshavener HV kämpft noch um den dritten Aufstiegsplatz gegen den FC Schüttorf. Sollten die Jadestädterinnen den Sprung trotz der 16:26-Hinspielpleite noch schaffen, könnten sowohl die HSG Aurich als auch der TV Neerstedt II aufsteigen. Steht nur ein Aufstiegsplatz zur Verfügung, rückt nur der Sieger der Aufstiegsrunde auf. Das erste Spiel hat Aurich mit 23:22 Toren in Neerstedt gewonnen.

Zurück