Herzschlagfinale bringt Laura Gawenda zur DM

JEVER/LüNEBURG/DELMENHORST/JW – Laura Gawenda, Sportkeglerin des MTV Jever, hat sich den Titel bei der Landesjugendmeisterschaft in Lüneburg gesichert. Buchstäblich mit dem letzten Wurf sollte es für sie zu Rang eins gegen acht Mitstreiterinnen aus Peine, Hannover, Burgdorf, Nordenham und Oldenburg reichen.
Die A-Jugendliche hatte sich für diese Meisterschaften vorher als Bezirksmeisterin qualifiziert. Mit nur einem Holz Vorsprung, der tatsächlich erst mit dem letzten von 120 Würfen fiel – es wurde zu ihrem Glück eine sieben – sicherte Laura Gawenda sich die Meisterschaft mit insgesamt 885 Holz. Sie hat sich nun für die Deutschen Jugendmeisterschaften, ebenfalls in Lüneburg, Anfang Juni qualifiziert, und darf ihr Können dann zum letzten Mal in der A-Jugend zeigen, da sie anschließend in die Juniorinnenaltersklasse wechselt.
Betreut wird Gawenda von Hella Tadken-Taddicken, die selbst Anfang Mai bei der Landesmeisterschaft in Delmenhorst im Einzel Damen A und im Doppel an der Seite von Ingrid Fleischmann antrat. Im Endlauf startete Tadken-Taddicken neben elf Spielerinnen aus Cuxhaven, Nienburg, Bremervörde, Delmenhorst, Buchholz, Peine, Aurich, Nordenham, Winsen und Braunschweig und belegte den fünften Platz. Ein wenig ärgerlich war es für sie schon, denn Position vier hätte zur Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft ausgereicht.
Nach einer Vorrunde qualifizierte sich auch das Doppel Fleischmann/Tadken-Taddicken mit einem zehnten Platz für den Endlauf. Dort verbesserte es sich sogar noch auf Rang sieben, der aber ebenfalls nicht für die Teilnahme an den DM reichte, da auch hier nur die ersten vier Paarungen weiterkamen.

Zurück