HG II gewinnt Spitzenduell gegen Emden

FRIESLAND. (SV) Weil der Hallenboden verunreinigt gewesen ist, dauerte das Spiel zwischen den Handballern des Wilhelmshavener SSV II und der SG Moorsum in der Regionsoberliga nur drei Minuten. Dann brachen die Schiedsrichter die Partie ab, um die Gesundheit der Spieler nicht weiter zu gefährden. Gespielt und gewonnen hat dagegen der Spitzenreiter HG Jever/Schortens II gegen den Tabellenzweiten HSG Emden. Zum dritten Mal in dieser Saison übertrafen die Friesländer die 40-Tore-Marke.

Regionsoberliga Männer

Die HG Jever/Schortens II schickte ihren ärgsten Verfolger von der HSG Emden mit einer 26:42-Niederlage zurück an den Dollart. Auf der Trainerbank bei der HG II saß wieder Christian Schmalz, der nur in der ersten Halbzeit eine Gegenwehr der Emder registrierte. Nach der 19:15-Pausenführung setzten sich die Gastgeber dann über 24:21 (39.) mit einem Zwischenspurt auf 33:21 (49.) ab. Damit war die Entscheidung gefallen und die Hausherren spielten die restliche Zeit auf der Uhr locker runter.

HG Jever/Schortens II: Hilbinger und Sanden im Tor; Willgerodt (9 Tore), Linda, Langen (6), Janßen, Krebst (6/4 Siebenmeter), Dröge (1), Bruhnken (3), Pudelko (4), Behrends (6), Bröckerhoff (7).

Regionsliga Männer

Der Tabellenzweite HSG Neuenburg/Bockhorn II trat mit einem 14-Mann-Kader gegen die MSG Eintracht Wangerland/SG Moorsum an. Der Gegner hatte sieben Spieler an Bord. Dieser kleine Kader der MSG schlug sich, solange die Kräfte reichten, durchaus wacker. Bis zur 16. Minute führten die Wangerländer. Erst danach erzielten die Gastgeber fünf Tore in Folge und übernahmen die Führung, die sie mit in die Pause nahmen (12:8). Auch im zweiten Durchgang holten die Gäste den Rückstand nicht mehr auf, verhinderten aber durch eine gute Mannschaftsleistung ein Debakel. Die 19:24-Niederlage hielt sich somit noch in Grenzen.

MSG Eintracht Wangerland/SG Moorsum: Peters im Tor; Remmers (5/1), Nickel (5/3), von Bodungen (2), Tjarks (1), Geise (5), Jimeno-Hoffmann (1).

Die SG Moorsum II lag gegen den SV Warsingsfehn während des ganzen Spiels in Rückstand. Erst gegen Ende verkürzte Stefan Budde mit zwei Treffern auf 23:24 (52.). In der spannenden Schlussphase behaupteten die Gäste ihren knappen Vorsprung zum 26:25-Erfolg.

SG Moorsum II: Hovemann und Reelfs im Tor; Brosda (6), Taudte (2), Kirchhoff (8), Budde, S. (4), Remmers (3), Reichel, Roder, Josephs (1), Hoffbauer (1), Thomas, Swoch.

Regionsklasse Männer

Im nachfolgenden Spiel besiegte die SG Moorsum III die HSG Leer mit 29:28. Die Ostfriesen konnten Stefan Budde, der auch in dieser Mannschaft zum Einsatz kam, nicht bremsen. Er trug mit seinen elf Treffern maßgeblich dazu bei, dass die Partie am Ende gewonnen wurde.

SG Moorsum III: Reelfs im Tor; R. Theemann (2), S. Budde, (11), Remmers (3), Klawon 1(/1), Oltmanns (1), Bolinius, Janssen (2), H. Theemann, (7), Reichel (1). Böttcher (1),

Zurück