8. Herren - 7:5-Heimsieg gegen den VTB IV

In einem spannenden Duell setzten sich die Marienstädter (10. Tabellenplatz) gegen die 4. Herrenmannschaft des Vareler TB (6. Tabellenplatz) mit 7:5 Siegen durch!

Den ersten Punkt für den MTV konnte das Eingangsdoppel Faßhauer/Jaspers vs Rohlof/Kluge einfahren, während Schroeter/Schwarzer das Nachsehen gegen Mustermann/Wandscher hatten. Auch in den Einzeln lief es für Faßhauer (vs Mustermann), Jaspers (vs Rohloff) und Schroeter (vs Kluge) gut, während Schwarzer seinem Gegenüber Wandscher zum Sieg gratulieren musste. Somit stand es nun 4:2 für die Jeveraner. Im zweiten Durchgang lief es im oberen Paarkreuz nicht ganz so erfolgreich, denn lediglich Faßhauer konnte sich im 5. Satz gegen Rohloff behaupten, während Jaspers den Punkt an Mustermann abgeben musste. Im unteren Paarkreuz konnte Schroeter ebenfalls nicht gegen Wandscher gewinnen, dafür überzeugte Schwarzer im 5. Satz mit 12:10, nachdem er bereits 7:10 zurück gelegen hatte. Nach wie vor verfügten die Jeveraner über ein kleines Punktepolster von 2 Punkten, denn zu diesem Zeitpunkt stand es 6:4. Der Sieg schien zum Greifen nahe. Eigentlich sollten Faßhauer/Jaspers ihr Doppel gegen Mustermann/Wandscher "nach Hause bringen", doch es kam leider anders :-( Die Gegner verkürzten auf 6:5. Zu diesem Zeitpunkt lieferten sich Schroeter/Schwarzer vs Rohloff/Kluge ein spannendes Match. Die Jeveraner führten bereits mit 2:1 Sätzen, konnten sich aber im 4. Satz nicht durchsetzen. Der 5. Satz war nun entscheidend über das Endergebnis - Sieg oder Unentschieden? Man merkte beiden Doppeln sichtlich die nervliche Spannung an, aber dann gelang Schroeter/Schwarzer dank ihrer Konzentration der benötigte Durchbruch und der Matchsieg war "eingetütet". Am Ende stand das Ergebnis mit 7:5 Siegen und 2 Punkten auf der Habenseite fest...

P.S.: An dieser Stelle grüßen wir unseren Mannschaftskameraden Detlev ganz herzlich und wünschen ihm gute Besserung. Auch ihn hat die Grippewelle erfasst und "außer Betrieb" gesetzt.

Zurück