„Jugend forscht“ in der BOL der Damen

Am Freitag begann auch für die MTV Damen die neue Saison in der Bezirksoberliga gegen den Aufsteiger und Meister der Bezirksliga-Nord, den Vareler TB.
Den Platz in der BOL sicherten sich die Jeveraner Damen in der Relegation und wollen nun, verstärkt durch die ehemalige Mädchenmannschaft, in dieser Liga ihr bestes geben. Da Lea Freese noch immer im Ausland weilt und es bei Mareike Bohlens schon im Vorfeld feststand, dass sie nicht spielen kann, fiel nun kurzfristig krankheitsbedingt auch Gudrun Meentzen-Gundlach aus. Also musste fast die komplette Mädchenmannschaft der letzten Saison an den Start gehen. Der Moment für unsere Mädchen, mit Monika Hinrichs als Führungsspielerin, zu zeigen, ob sie auch in der Liga der „Erwachsenen“ mithalten können. Allerdings kam der MTV nur schwer in Tritt, denn gleich die beiden Eingangsdoppel gingen jeweils mit 3:1 an die Gastgeber. In den Einzelspielen konnte leider nur Monika nach hart umkämpften Spielen, jeweils im fünften Satz durch ihren Willen und Kampfgeist überzeugen und für die beiden einzigen zählbaren Punkte für den MTV sorgen. Die Mädchen, die alle samt ihr bestes gaben, allerdings beim ersten Spiel bei den Erwachsenen doch noch recht nervös wirkten, mussten feststellen, dass hier doch anders gespielt wird, als in der Bezirksliga der Mädchen. Allerdings erwartete auch niemand der Beteiligten, dass es anders laufen würde. Viele knappe Sätze bei den Mädchen lassen aber für die Zukunft hoffen und sie werden noch einige Niederlagen hinnehmen müssen um dabei viel Erfahrungen sammeln zu können. Einige BILDER

Zurück