Kreisvorrangliste Erwachsene der TT-Kreise Friesland und Wilhelmshaven!

Die Tischtennis-Kreise Friesland und Wilhelmshaven riefen und immerhin 28 Teilnehmer erschienen zu den ersten nach 40 Jahren wieder gemeinsam ausgetragenen Spielen der Kreisranglisten Erwachsene. Dass sich leider keine Damen angemeldet hatten, war zwar ein trauriger Umstand, tat dem Einsatzwillen der Aktiven jedoch keinen Abbruch, die bei besten Spielbedingungen durch den Vorsitzenden des TuS Zetel Gerold Wilksen, Spartenleiter Günter Neumann und Friesland´s Sportwart Thorsten Hinrichs begrüßt wurden. Der TuS Zetel hatte sich im Jahr seines 125-jährigen Geburtstages große Mühe gegeben, dieses Turnier zu einem vollen Erfolg werden zu lassen, so dass Thorsten Hinrichs seine Hoffnung zum Ausdruck brachte, künftig wieder häufiger Turniere in Zetel ausrichten zu können.

Unter der bewährten Leitung von Dieter Jürgens (TT-Kreis) und Karsten Wuttke (TuS Zetel) wurden die Spiele abgewickelt, in denen neben den bereits zwölf Qualifizierten vier weitere Teilnehmer für die Endrangliste in Sengwarden am 25.05. ermittelt wurden. Am Ende blieb mit dem Landesligaspieler Nelson Jahnel (TuS Sande) nur ein Aktiver ungeschlagen und gewann so den Titel bei der Vorrangliste; in einem spannenden Finale am Ende des Turnieres traf er auf Alexander Janssen (SV Büppel) und hatte knapp in fünf umkämpften Sätzen die Nase vorn. In der Endrunde waren ebenfalls platziert Hans-Jürgen Steinau auf Rang 3, gefolgt von Thorsten Hinrichs (beide MTV Jever).

Als erster Nachrücker –angesichts einer feststehenden Absage aber bereits Qualifizierter für die Endrangliste- folgte mit Christian Mesler (MTV Jever) der jüngste Teilnehmer des Turnieres, wobei der 13-jährige einen hervorragenden Eindruck hinterließ. Auch hinter ihm hatten sich mit Julian Meißner (MTV Jever) und Hendrik Biele (TuS Sande) Nachwuchskräfte platziert vor Frank Jakobs (Heidmühler FC) auf Rang 8. Stärkster Akteur des gastgebenden TuS Zetel war Hans-Werner Niemeyer auf einem glänzenden 9. Platz vor Oliver Bohnen (SG Cleverns/Sandel) auf Platz 10.

Mit sechs Startern stellte der Heidmühler FC das größte Kontingent, wobei besonders erfreulich war, dass sich die 28 Aktiven immerhin aus 13 Vereinen zusammensetzten.

ERGEBNISSE

Hier einige FOTOS von der Veranstaltung

Zurück