Motivationslage ist recht unterschiedlich

JEVER/SCHORTENS/KKR – Zwei etwas unterschiedlich motivierte Handball-Mannschaften treffen heute Abend um 18 Uhr in der Jahnsporthalle in Jever aufeinander. Während die HG Jever/Schortens nur noch um die Plätze sechs bis neun der Verbandsliga spielt, hat Gegner TSV Morsum noch richtig Grund zur Sorge: Als derzeit Vorletzter kämpfen die Gäste gegen den Abstieg und haben mit Neuenhaus/Uelsen und dem TvdH Oldenburg noch ein ordentliches Restpro-
gramm vor der Brust.
„Die sehen bei uns wahrscheinlich ihre letzte Chance auf Punkte – die wollen sie nutzen“, vermutet HG-Trainer Hero Dirks. Seine Mannschaft hat in dieser Saison allerdings erst ein Heimspiel verloren, und will mit vollem Kader auch das heutige siegreich gestalten. Beim 33:30 im Hinspiel gegen Morsum schossen sich Sebastian Keib, Henning Cassens und Jan Bergmann mit 27 Toren in einen Rausch, den erwartet Dirks heute aber nicht.

Zurück