Stotterstart für MTV Jever ins neue Volleyballjahr

JEVER/JW – Der Start nach der Winterpause ist für die Bezirksliga-Volleyballerinnen des MTV Jever gründlich daneben gegangen. Sie mussten in eigener Halle am vergangenen Wochenende zwei 0:3-Niederlagen hinnehmen.

Im ersten Spiel trat das Team gegen den Wilhelmshavener SSV an. Hier fanden die Gastgeberinnen in den ersten zwei Sätzen nicht ins Match. Abstimmungsprobleme in der Feldabwehr und mangelnde Chancenverwertung im Angriff zeichneten für einen schwachen Auftakt verantwortlich. Etwas besser lief es im dritten Satz, doch zum Satzende funktionierte die Annahme nicht. Somit ging auch dieser mit 22:25 Punkten verloren.

In der zweiten Partie gegen den FTC Hollen sah es zunächst lange so aus, als hätte die Pause gut getan. Der Spielaufbau klappte gut, die Angriffe wurden konsequent in Punkte umgesetzt und die Mannschaft lag schnell mit fünf Punkten in Führung. Doch zum Ende des Satzes gelang kaum noch etwas, was dazu führte, dass auch dieser mit 21:25 verloren wurde. In den nächsten zwei Sätzen fand keine MTV-Spielerin mehr zur Normalform. Beide Durchgänge gingen an die Gäste.

MTV Jever: Wiebke Meenen, Laura Mielke, Katharina Klarmann, Tanja Müller, Katja Ketterer, Katrin Hutter, Britta Voigt und Danica Lucas.

Zurück